X-Change

X-Change ist ein freiwilliges humanistisches Austausch-Projekt zur Förderung der Solidarität und der Kooperation zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen.

 

Das Projekt

Zum Beispiel Mozambique...

Menschen gesucht !

X-Change hören

Humanismus

 

Das Projekt

X-Change ist ein Projekt der Humanistischen Bewegung. Wir sind international in ganz verschiedenen Ländern aktiv, um eine menschlichere Welt zu schaffen. Dabei arbeiten wir weltweit vernetzt. Tatsächlich können die Menschen durch diese Zusammenarbeit eine Menge von einander lernen.

Die Aktiven im X-Change Projekt tauschen sich aus, reisen in andere Länder, um dort aktiv bei konkreten Projekten mitzuhelfen. Jeder kann etwas von seinen Fähigkeiten miteinbringen, aber genauso auch dazu lernen.

 

Vor der Abreise solltet ihr an Vorbereitungsseminaren teilnehmen, wo ihr mehr über das jeweilige Land, die Projekte und die Organisation erfahrt. Ihr könnt auch mit den Organisatoren vor Ort direkt Kontakt aufnehmen (z.B. per Email oder Chat). Die Teilnahme am X-Change Projekt ist für Mitglieder des Humanistischen Netzes kostenlos.

Generell können die Freiwilligen entscheiden, ob sie entweder in einer Jugendherberge oder Pension oder direkt bei Familien der Aktiven vor Ort unterkommen. In jedem Fall sind die Kosten gering. Der Flug muss von den Teilnehmern an X-Change selbst getragen werden. Wir können euch aber beim Suchen eines günstigen Fluganbieters helfen. Um bei den Projekten in den anderen Ländern mithelfen zu können, solltet ihr Englisch sprechen können.

Im Moment arbeiten wir mit X-Change eng mit Menschen und Projekten in Afrika (in Tanzania und Mozambique) zusammen.

nach oben


Zum Beispiel Mozambique...

In Mozambique laufen in der Umgebung von Maputo verschiedene Projekte. Neben diesen Projekten gibt es aber unbegrenzte Möglichkeiten, sich einzubringen. Auch Englischunterricht oder Computerkurse für die Aktiven vor Ort wären sinnvoll.

 

 

 

 

[ Alphabetisierung ]

In Mozambique sind ca. 60% der Bevölkerung Analphabeten. Viele Frauen haben das Problem, nicht lesen und schreiben zu können, aber auch zahlreiche Kinder, deren Eltern z.B. an AIDS gestorben sind, gehen nicht zur Schule. Das humanistische Alphabetisierungsprojekt wurde von Schülern und Studenten ins Leben gerufen. Sie unterrichten mehrmals die Woche an improvisierten Schulen. Zusammen mit ihnen könnt ihr in Außenbezirke Maputos gehen, dort unterrichten und bei der Ausbildung der Lehrer und Organisation der Kurse helfen.

Gerade auch bei der didaktischen Planung und Umsetzung des Unterrichts wird eure Unterstützung gebraucht.

 

 

[ Gesundheit und Ökologie ]

Müll in Mozambique ist ein Problem, vor allem ein hygienisches. Die privatisierte Müllabfuhr holt den Müll in vielen Stadtteilen nicht mehr ab, und so sammeln sich Müllberge. Dort wiederum entstehen Krankheitsherde. Es soll ein umweltfreundlicheres Bewusstsein entstehen. Deshalb gehen Mitglieder der humanistischen Bewegung zu den Leuten und verkaufen für einen geringen Preis Müllsäcke. Der Erlös aus dem Verkauf wird zur Abholung des Mülls verwendet.

Die Gesundheitshelfer klären im Zuge der Gesundheitskampagne die Menschen über eine mögliche Vermeidung der häufigen Krankheiten (Malaria, HIV/ AIDS, Tuberkolose) auf. Es ist in Planung, in den einzelnen Vierteln Anlaufstellen, kleine Praxen zu gründen, wo sich die Anwohner informieren und beraten lassen können.

Hier werden Leute mit medizinischen Kenntnissen und ökologischem Bewusstsein gebraucht.

 

 

[ Studentenorganisation ]

In Mozambique gibt es nur wenige Hochschulen, der Zugang ist begrenzt und die Lehre an der Uni sehr verschult. Viele Schüler und Studenten haben nicht genügend Zugang zu Lehrmitteln. In den vergangen Jahren haben wir die Humanistische Uni-Strömung gegründet, die sich für die Verbesserung der Studienbedingungen, den Dialog Studenten und Dozenten einsetzt sowie, falls notwendig Proteste organisiert.

Hier kann ein Austausch (auch übers Internet) sehr fruchtbar sein, weil es in Deutschland auf diesem Feld sehr viel Erfahrung gibt.

 

Mehr Fotos aus Mozambique und vom X-Change Projekt

 

Menschen gesucht !

Wir suchen Leute, die bereit sind, sich für eine menschlichere und faire Welt einzusetzen. Genauer: Menschen, die bereit sind, mindestens einen Monat lang durch persönlichen Einsatz bei einem Projekt ihrer Wahl mitzuwirken.

Die humanistischen Projekte umfassen u.a. die Bereiche: Soziale Aktionen, Gesundheit, Kultur, Ernährung und Bildung. Die Basisorganisationen, die mit X-Change in Kontakt sind, arbeiten nach dem Prinzip der Selbstorganisation und der Solidarität. Das bedeutet, sie sind von Menschen vor Ort initiiert worden. Es sind keine NGOs und erhalten in der Regel keine finanzielle Unterstützung von offiziellen Einrichtungen wie Regierung, Kirche, UNO o.ä.

Jeder Freiwillige Helfer wird sich ein Projekt aussuchen können, das ihm am meisten liegt. Er wird sich nach eigenen Maßstäben für dieses Projekt einsetzten und es mit vorantreiben und ausweiten. Eine wichtige Aufgabe der Freiwilligen ist auch, den Verlauf der jeweiligen Projekte zu dokumentieren und den Informationsaustausch zu erleichtern.

 

X-Change hören

Wer nicht so gerne im Internet liest, der kann sich auch hier eine mp3-Datei herunterladen, in der wir und einige Freunde aus Mozambique das Projekt kurz vorstellen

X-Change zum hören runterladen


nach oben
 
  Humanismus
 

Humanismus heißt für uns:

  1. Dem Menschen den wichtigsten Wert beizumessen

  2. Die Gleichheit aller Menschen anzuerkennen.

  3. Die Vielfalt der Menschen und Kulturen anzuerkennen.

  4. Die Weiterentwicklung des Wissens über das hinaus, was als ‚absolute Wahrheit’ anerkannt wird

  5. Die Freiheit von Ideen und Glaubensvorstellungen anzuerkennen.

  6. Alle Formen der Gewalt zurückzuweisen.

Aber Humanismus ist viel mehr als ein fernes Gedankengut eine aktive Haltung im Leben. Unsere Grundlage bildet dabei, mit sich selbst im Einklang,

  • in eine Richtung zu denken, zu fühlen und zu handeln und
  • andere so zu behandeln, wie wir selbst behandelt werden wollen.

Die Humanistische Haltung ist ein Aufruf, aktiv zu sein! Sich zusammen mit anderen für gleiche Möglichkeiten für alle Menschen einzusetzen, hilft selbstverständlich die sog. „eigenen Probleme“ zu überwinden.

 

nach oben

 


 

Wir freuen uns

über euer Feedback

und Engagement!

 

 


Kontakt

Verantwortlich Christian Heinrici

Tel 0221 766 116

Email a X-Change